Kooperation mit der Fachhochschule Salzburg

06.06.2017

Von Februar bis Mai 2017 führte HÜNI + CO zusammen mit Studierenden der Fachhochschule Salzburg ein Praxisprojekt im Bereich Fertigungsplanung durch.

Zielstellung des Projekts war es, ein Excel-Tool zur Optimierung und Unterstützung der Fertigungs- und Kapazitätsplanung zu entwickeln.

Seitens der FH Salzburg bestand das von Frau Dr. Manuela Ender geleitete Projektteam aus 5 Studierenden im 6. Semester des Bachelor-Studiengangs Betriebswirtschaft sowie zwei studentischen Mitarbeitern.

Auf Seiten von HÜNI + CO wirkten Peter Hüni, Alexa Hüni, Armin Herzig, Enver Alemdaroglu, Edgar Cimander und Raphael Wagner an dem Projekt mit.

Die Kernaufgabe des Projekts bestand darin, die bis dato analog durchgeführte Kapazitätsplanung mit möglichst einfachen Mitteln zu digitalisieren. Abläufe sollten transparenter gemacht und freie Kapazitäten besser sichtbar gemacht werden.

Um diese Aufgaben zu erfüllen wurde Microsoft Excel auserwählt, das man zunächst als Kalkulationsprogramm kennt, welches aber durchaus vielseitigere Einsatzmöglichkeiten bietet. Innerhalb kürzester Zeit erstellte das Team aus Salzburg einen ersten Entwurf, der auf Grundlage der zur Verfügung gestellten Daten, sowie den Beobachtungen vor Ort erstellt wurde. Namentlich wurde das neu entstandene Planungs-Tool „HÜNI + CO PLAN“ getauft und sogar mit einem eigenen Logo versehen.

Einem weiteren Treffen und einigen Skype-Meetings später wurde das Team von HÜNI + CO schließlich zum Abschlussmeeting nach Salzburg eingeladen. Das Projektteam der FH Salzburg investierte über 400 Stunden Arbeitszeit in das Projekt, was sich in einer beeindruckenden Abschlusspräsentation wiederspiegelte. Die Erwartungen von HÜNI + CO wurden bei weitem übertroffen.

Zurück in Friedrichshafen ist nun HÜNI + CO am Zug das Tool bestmöglich in die tägliche Praxis zu implementieren und so von der herausragenden Arbeit des Teams von der FH Salzburg zu profitieren.

Wir sind stolz einen solch zuverlässigen und kompetenten universitären Kooperationspartner gefunden zu haben und freuen uns auf weitere spannende Projekte zusammen mit der Fachhochschule Salzburg.

zurück