Telefon: +49 7541 38 12-0

PROCO–E-CTFE HALAR®

E-CTFE besitzt eine hervorragende Beständigkeit gegen fast alle Chemikalien, Säuren, Laugen und organische Lösungsmittel.
Es ist kein Lösungsmittel bekannt, welches E-CTFE unter 121°C angreift (Folienprüfung).
Beim Kontakt mit Lebensmitteln und für andere sensible Bereiche:
Proco – E-CTFE 3002, siehe gesondertes Datenblatt.

Proco – CF/E-CTFE ist die elektrisch leitfähige Variante des Beschichtungsverfahrens Proco-E-CTFE (HALAR®), Ableitwiderstand ≤ 108Ω.
Auf eine mögliche verminderte chemische Resistenz weisen wir hin.

Besuchen Sie hier unsere Sonderseite zum Thema 30 Jahre HALAR® bei HÜNI + CO

Merkmale

Höchste Chemikalienbeständigkeit
Hohe Schichtdicke
Mechanisch bearbeitbar
Außergewöhnliche elektrische Eigenschaften
Hohe Abriebfestigkeit
Antiadhäsive Oberfläche

Eigenschaften

Charakteristik:Thermoplast
Werkstoffart:Primerschicht: Duroplast
Deckschichten: Thermoplast
Farbton:grau-schwarz, grün-transparent, weiß
(andere Farben auf Anfrage)
PH-Bereich:1 – 14
Schichtdicke:400 - 1000 μm
Shorehärte:ca. D 75
Zulässige Wärmebelastung, trocken:150 – 180° C
Schmelzpunkt:245° C
Versprödungstemperatur: - 76°C
Spezifisches Gewicht:1,68 g/cm3
Porenprüfung: nach DIN 55670 A
Wärmeleitfähigkeit: 0,20 W/cm K
Strahlungsbeständigkeit: 2 x 106 Gy
Wasseraufnahme: < 0,1 %
Vorbehandlung:Antikorrosivstrahlung Sa 3
(DIN EN ISO 12944-4)

Für Planung und Fertigung von zu beschichtenden Konstruktionen gelten die Richtlinien der DIN EN 14879-1.

EINSATZGEBIETE

Apparatebau:
Kolonnen, Reaktoren, Pumpen, Ventile, Chemikalienbehälter, Rührwerke, Temperaturfühler, Zentrifugen, Laborgeräte, Wasseraufbereitungsanlagen (ozonbeständig), Armaturen, Reinstwasseranlagen
Maschinenbau:
Walzen, Wannen, Mischer, Förderschnecken, Formen, Schieber, Isolierungen, Trockenschränke, Bauteile der Halbleiter-Industrie