Antihaftbeschichtung

20.05.2016

Bei einer Antihaftbeschichtung trennt das Produkt sich gut vom Substrat (Untergrund). Bei Wasser wird die Oberfläche dann als hydrophob (Wasser abweisend) bezeichnet, bei Öl als oliophob (Öl abweisend).
Im Consumer-Bereich sind Antihaftbeschichtungen in Back- und Bratgeschirr weit verbreitet, damit das Spiegelei in der Pfanne nicht anhaftet und das Brot nach dem Backen leicht aus der Form rutscht.
In der Industrie werden Antihaftbeschichtungen eingesetzt, z.B. damit der Kunststoff nicht am Schweißwerkzeug anhaftet oder der Teig sich im Teigtrichter leicht ablöst.

zurück