Sintern

20.05.2016

Die formgebende Erhitzung eines Stoffes (mit anschließender Abkühlung) wird als sintern bezeichnet.
Erfolgt das Sintern in einer Form oder Werkstück, so füllt der Stoff die Form vollständig oder in einer (dünnen) Schicht aus und nimmt damit dessen Form an.
Erfolgt das Sintern auf einer Form, so bildet der Stoff, mitsamt dessen Form, seine Konturen ab. Zu typischen Sinterverfahren mit in dieser Kategorie mit Kunststoffen zählt das Tauchsintern. Dabei wird die erhitzte Form in einen pulverisierten und fluidisierten Kunststoff kurzzeitig eingetaucht. Ein weiteres typisches Sinterverfahren ist die elektrostatische Applikation des Kunststoffes auf der heißen Form.

zurück